Apple nimmt iOS App Store aus iTunes

Apple nimmt iOS App Store aus iTunes

Apple nimmt iOS App Store aus iTunes

(Quelle: Apple)
14. September 2017 -  Apple hat iTunes für Macs und PCs aktualisiert und in der Version 12.7 veröffentlicht. Auffallendste Neuerung: Der iOS-App-Store ist darin nicht mehr enthalten.
Mit der Veröffentlichung von iTunes 12.7 diese Woche für Mac- und Windows-Rechner hat Apple den iOS App Store aus der Software entfernt. Konkret heisst das, dass Anwender nicht mehr länger in der Lage sind, iOS-App auf den Desktop-Rechner zu laden und von da mit den Geräten zu synchronisieren. Apps sollen statt dessen direkt auf die iOS-Geräte geladen werden, wofür Apple Schritt-für-Schritt-Anleitungen zur Verfügung stellt.

Mit der neuen iTunes-Version verlegt Apple den Fokus somit auf Musik, Filme und Serien. Dazu wurden die iTunes-U-Lerninhalte neu in der Podcast-Sektion untergebracht und Internet-Radio-Stationen finden sich in der Sidebar der Musikbibliothek. Eine Liste aller Neuerungen hat Apple auf den Support-Seiten veröffentlicht. (rd)
Weitere Artikel zum Thema
 • Apple schliesst Lücken in iCloud, iTunes und iOS
 • Apple möchte das iTunes-Store-Logo in der Schweiz schützen lassen
 • Sicherheitslücken in iCloud und iTunes

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2017/11
Schwerpunkt: IT-Finanzierung in der Schweiz
• Stolzer Käufer oder cleverer Nutzer? Wirtschaftliche Finanzierungsformen für die IT
• Flexibler Konsum: Die Pay-per-Use-Generation
• Marktübersicht: Angebote für IT-Leasing
• Fallbeispiel: WaaS als alternative Form der IT-Finanzierung
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER