Apple ruft iPhone-7-Modelle zurück

Apple ruft iPhone-7-Modelle zurück

Apple ruft iPhone-7-Modelle zurück

(Quelle: Apple)
5. Februar 2018 -  Aufgrund eines Hardware-Defekts beim iPhone 7, durch welchen einzelne Geräte trotz ausreichender Mobilfunkabdeckung keinen Empfang haben, hat Apple ein Gratis-Reparaturprogramm gestartet.
Apple hat ein neues Reparaturprogramm für die ab September 2016 verkauften iPhone 7 Smartphones gestartet. Geräte, die plötzlich "No Reception" anzeigen, werden nun vom Konzern kostenlos ersetzt. Laut Apple verursacht ein Herstellungsfehler Empfangsprobleme, die trotz guter Netzabdeckung dazu führen, dass sich das iPhone 7 nicht mit dem bestehenden Mobilfunknetz verbinden kann.

Konkret betroffen sind die Modelle A1660, A1780, A1779. In der Schweiz sollten daher nur einzelne Kunden von dem Problem betroffen sein, da diese Modelle hierzulande nicht offiziell verkauft wurden. Die fehlerhaften Modelle stammen aus China, Japan, Macao, Hongkong und den USA. Kunden können ihr Gerät direkt bei Apple und autorisierten Händlern reparieren lassen. (swe)
Weitere Artikel zum Thema
 • Apple könnte 2018 drei neue iPhones präsentieren
 • Apple gewährt Vorschau auf iOS 11.3
 • iPhone-X-Produktionsstop bereits im Sommer?

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2018/01
Schwerpunkt: Mobile-App-Entwicklung 2018
• Aktuelle Entwicklungen und Trends
• Native Apps versus Mobile Web
• Sicherheit in mobilen Applikationen
• Mobile xR - was nicht ist, wird noch
• Marktübersicht: 13 Schweizer App-Entwickler
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER